0
Vinnenberg, aussen (7)

Konzept

Erweckt zu neuem Leben auf vier starken Säulen

 

Der Verein zur Förderung des Klosters Vinnenberg e.V. möchte dem kulturellen, gesellschaftlichen und religiösen Einbruch entgegenwirken, die bestehende Tradition einerseits achten und bewahren und andererseits einen Wandel herbeiführen, der der Zukunft sinngebende Impulse geben wird. Der Einbruch soll zum Umbruch und Aufbruch werden.

In der postchristlichen europäischen Gesellschaft der Zukunft wird die Tradierungsform des christlichen Glaubens wieder – wie in seinen Anfängen – eine Missionarische sein: Christ werden wird weniger durch religiöse Erziehung und Sozialisation ermöglicht werden, sondern eher ein Entdeckungs- und Entwicklungsprozess sein, in dem junge und erwachsene Menschen – durch das Zeugnis authentischer Christen wie durch eigene Erfahrung – ihre eigene Weise des Christseins und darin sich selbst finden. Daher wird sich das Kloster Vinnenberg mit seinem neuen Konzept allen Interessierten und Sinnsuchenden mit großer Weite, Respekt und Toleranz zu den je eigenen Wegen öffnen. Es war und ist die Überzeugung aller Beteiligten, dass nur auf der Basis geistlicher Erfahrung die Kirche erneuert werden kann. Die alte geistliche Tradition klösterlichen Lebens wurde in neuer, zukunftsweisender Form forgesetzt und konnte mittlerweile neu und mit großer Strahlkraft erblühen. So konnte das Kloster Vinnenberg, dem Plan der göttlichen Vorsehung folgend, zu neuem Leben erweckt werden - beruhend auf vier Starken Säulen.

Säulen der Zukunft

Säule 1 - Kontinuität des kontemplativen lebens

Raum und Zeit für Sinnsuche und Gottessehnsucht

  • Tage der Stille und Exerzitien
  • Kompetente Begleitung für Einzelne und Gruppen
  • Einübung in Gebet, Meditation, Kontemplation
  • Anbetung - jahrhundertealte und neue Gebetsformen

 

Säule 2 - Persönlichkeitsentwicklung

Reifender Glaube - sich wandelndes Leben

  • Spirituelle Selbst- und Körpererfahrung
  • Pastoralpsychologische Schulung
  • Psychologie und Theologie im Gespräch
  • Rituale und religiöse Symbolsprache verstehen, erfassen, weitergeben
  • Training in seelsorglichem Gespräch, Kommunikation und Beratung
  • Auseinandersetzung mit Literatur, Kunst und Tanz

 

Säule 3 - Erneuerung christlicher Wertorientierung

Das Kloster als Seminar- und Tagunshaus

  • Wirtschaftsethik: Führungskultur für Menschen in Verantwortung
  • Medizinethik: Umgang mit Grenzerfahrungen des Lebens
  • Neue Quellen im Berufsalltag finden
  • Achtsamkeit üben
  • Nachhaltigkeit erreichen

 

Säule 4 Kontinuität religiöser Kultur

Das Erbe schätzen und weiterschreiben

  • Pflege der Wallfahrt und des Pilgerns
  • Erweiterung und Vertiefung der liturgischen Angebote
  • Geistliche Konzerte, Literatur und Kunst

 

Diese inhaltliche Konzept und die Gestaltung der sonntäglichen Liturgie führten zu jener Lebendigkeit und Ausstrahlung, mittlerweile weit über die Grenzen des Bistums hinaus, die das Kloster bis heute zu einem besonderen geistlichen Ort mit enormer Anziehungskraft hat werden lassen.